Knipsen war gestern

Die Blende

Zu Beginn meiner fotografischen Entwicklung war ich der festen Überzeugung, dass man ein „richtiges“ Foto am unscharfen Hintergrund erkennt. Die Bilder, in denen von vorne bis hinten alles scharf war, sind nur Schnappschüsse gewesen. Schließlich weiß der Betrachter bei diesen Bildern nicht, auf was er achten muss und was wichtig ist. Es besaß also kein Stilmittel. Also kein „richtiges“ Bild. Ich fing also an herauszufinden, wie ich den Hintergrund unscharf bekomme. Und wohin führte mich meine Recherche? Natürlich zur Blende. Und kaum hatte ich herausgefunden, dass die sogenannte Schärfentiefe mit der Blende kontrolliert wird, begann auch schon die Verwirrung. Was sind denn das für merkwürde Zahlen und was haben sie mit dem unscharfen Hintergrund zu tun?


Die zweite Frage lässt sich recht schnell beantworten. Je kleiner die Zahl ist, umso unschärfer der Hintergrund. „Super, ist ja einfach!“ dachte ich. Also immer mit kleiner Zahl fotografieren. Das ging solange gut, bis ich meine Tochter bei strahlend blauem Himmel am Strand fotografieren wollte. Alle Bilder waren überbelichtet. Wieso denn das? Aber immerhin war der Hintergrund unscharf, jedenfalls das was von ihm zu erkennen war. Der Grund dafür war, dass meine Belichtungszeit nicht kurz genug eingestellt werden konnte, um das Bild richtig zu belichten.

 

Also musste ich mich doch weiter mit dem Thema Blende Beschäftigen. Die Blende ist nämlich in erster Linie für das einfallende Licht zuständig, wie die Pupille im menschlichen Auge. Und hier gilt, je kleiner die Zahl, umso mehr Licht trifft auf den Sensor. HÄÄÄ, wieso kleine Zahl gleich viel Licht? 4 ist doch kleiner als 8. Dann muss doch Blende 4 auch weniger Licht als Blende 8 bedeuten. Aber die Zahl beschreibt nicht die Menge an Licht, sondern das Verhältnis von Brennweite zum Durchmesser der Blendenöffnung. Einfacher gesagt, besitz ein 50mm-Objektiv eine Blende von 1, dann hat die Blende einen Durchmesser von ebenfalls 50mm. Das erklärt auch die Bezeichnung auf den Objektiven wie 1:4 oder 1:8, und macht deutlicher, warum Blende 4 größer ist, als Blende 8. Denn nach den allgemeinen Regeln der Bruchrechnung ist 1/4 mehr bzw. größer ist, als 1/8.

 

Und warum sind dann dir Zahlen so krumm? Das kann sich doch kein Mensch merken. Doch eigentlich ist es ganz einfach, wenn man sich die Zahl 1,4 merkt. Denn die Blendenzahlen hängen mit der Berechnung der Fläche des Blendendurchmessers zusammen, und zwar um den Faktor 1,4. Zum besseren Verständnis rechne ich das mal kurz vor. Eine Fläche von 1m x 1m ergibt 1qm. Will man die Fläche verdoppeln, ist das nicht 2m x 2m. Das ergibt 4qm und ist damit viermal so groß. Um 2qm zu bekommen muss man mit der Wurzel aus 2 multiplizieren. Und die Wurzel aus 2 ist 1,4. Die Verdoppelung o. Halbierung der Fläche und damit der auch der Lichtmenge, ergibt sich durch eine Multiplikation mit 1,4. Damit ergibt sich folgende Blendenreihe:

 

1 - 1,4 – 2 – 2,8 – 4 – 5,6 – 8 – 11 – 16 – 22

 

Ist doch eigentlich ganz einfach. Neuere Objektive besitzen darüberhinaus zusätzliche Blendenabstufungen, wie f2.2, 2.5, 3.2 oder 3.5. Hierbei handelt es sich jeweils um Drittelstufen, um die einfallende Lichtmenge noch genauer kontrollieren zu können. Man kann sich einfach merken, drei Rasten beim Einstellrad der Kamera sind eine Blendenstufe.

 

Auch wenn es teilweise etwas theoretisch bzw. mathematisch geworden ist, hoffe ich doch, dass es etwas verständlicher geworden ist, und der eine oder andere von euch jetzt weiß, in welche Richtung er die Blende drehen muss. Also viel Spass!

 

Bis bald.


Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Andreas (Sonntag, 01 Februar 2015 15:01)

    Hallo Jan Hendrik, ein Logbuch ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal. So steht es in Wikipedia. Du hast es zusätzlich mit vielen tollen Bildern versehen. Du solltest wissen, dass ich dich über die Fotografie-Blog-Bühne gefunden habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog vorbei surfst und einen Kommentar abgibst. Zum Beispiel gibt es ein Announcement hinsichtlich eines neuen Fotoprojekts von https://paleica.wordpress.com und mir. Am kommenden Montag startet es. Vielleicht hast du ja Zeit und Lust, mit zu machen?! Bei den hier gezeigten guten Bildern von dir wärst du eine Bereicherung für das Projekt. Näheres unter: http://dschungelpinguin.com/montag-der-2-februar-2015/
    Ich freue mich schon heute, wieder von dir zu lesen. Immer gut Licht und ganz viel Ideen für weitere schöne Bilder! Beste Grüße, Andreas
    http://dschungelpinguin.com

  • #2

    Berneice Vantrease (Freitag, 03 Februar 2017 17:03)


    Hi there, after reading this remarkable piece of writing i am also cheerful to share my familiarity here with colleagues.

  • #3

    Garrett Waddell (Samstag, 04 Februar 2017 21:01)


    If you want to obtain a great deal from this post then you have to apply these methods to your won webpage.

  • #4

    Marchelle Steve (Samstag, 04 Februar 2017 21:54)


    Hey! I'm at work browsing your blog from my new iphone 3gs! Just wanted to say I love reading through your blog and look forward to all your posts! Keep up the outstanding work!

  • #5

    Alisia Priolo (Sonntag, 05 Februar 2017 07:13)


    Hey! This is my 1st comment here so I just wanted to give a quick shout out and tell you I genuinely enjoy reading your blog posts. Can you suggest any other blogs/websites/forums that cover the same subjects? Thanks a lot!

  • #6

    Warner Castillo (Sonntag, 05 Februar 2017 11:34)


    I'm really impressed with your writing skills as well as with the layout on your blog. Is this a paid theme or did you modify it yourself? Either way keep up the excellent quality writing, it's rare to see a nice blog like this one these days.

  • #7

    Lavenia Aguinaga (Montag, 06 Februar 2017 07:40)


    Does your blog have a contact page? I'm having a tough time locating it but, I'd like to send you an e-mail. I've got some ideas for your blog you might be interested in hearing. Either way, great website and I look forward to seeing it improve over time.

  • #8

    Ulysses Calder (Montag, 06 Februar 2017 18:05)


    I've been exploring for a little for any high-quality articles or blog posts on this kind of area . Exploring in Yahoo I at last stumbled upon this web site. Reading this information So i am satisfied to exhibit that I've a very good uncanny feeling I discovered just what I needed. I most no doubt will make sure to do not omit this web site and give it a glance regularly.

  • #9

    Ela Foree (Montag, 06 Februar 2017 23:13)


    What's up to every single one, it's genuinely a pleasant for me to visit this web page, it includes valuable Information.

  • #10

    Alisia Priolo (Dienstag, 07 Februar 2017 03:56)


    Your style is unique in comparison to other people I've read stuff from. Thank you for posting when you have the opportunity, Guess I will just bookmark this site.

  • #11

    Wanda Hartmann (Dienstag, 07 Februar 2017 13:53)


    Greetings from Idaho! I'm bored at work so I decided to check out your site on my iphone during lunch break. I enjoy the information you present here and can't wait to take a look when I get home. I'm amazed at how quick your blog loaded on my cell phone .. I'm not even using WIFI, just 3G .. Anyways, awesome blog!

  • #12

    Alline Talkington (Dienstag, 07 Februar 2017 14:06)


    Good way of explaining, and good piece of writing to get information concerning my presentation subject matter, which i am going to convey in institution of higher education.

  • #13

    Belkis Dudek (Donnerstag, 09 Februar 2017 05:54)


    You have made some really good points there. I checked on the internet to learn more about the issue and found most people will go along with your views on this web site.